Competition

Die MCG AG trägt den Motorsport bereits im Firmennamen und so bildet das aktive Renngeschehen seit der Gründung im Jahr 2011 die DNA des Unternehmens. Bis Ende 2019 ist die MCG AG mit ihrem Team ROWE RACING bei mehr als 200 Fahrzeugeinsätzen im GT-Sport an den Start gegangen und hat dabei rund 250.000 Kilometer im Renntempo abgespult. Die mit großem Abstand meisten davon auf der anspruchsvollen und legendären Nürburgring-Nordschleife, die für das Team wie das eigene „Wohnzimmer“ ist.

Seit ihrer Gründung betreibt die MCG AG unter dem Projektnamen ROWE RACING erfolgreich Rennsport und hat sich zu einer der führenden deutschen Adressen im GT-Sport entwickelt. Nachdem sich ROWE RACING in der Anfangsphase auf die Nürburgring-Nordschleife mit den VLN-Rennen und dem 24h-Klassiker konzentriert hatte, folgte 2014 mit der Teilnahme am ADAC GT Masters der erste Schritt in Richtung Sprint-Rennen.

Seit 2015 bildet die international orientierte GT World Challenge (ehemals Blancpain GT Series) das Hauptbetätigungsfeld des Teams, in dem mit dem Gewinn der 24 Stunden von Spa im Jahr 2016 auch der bislang größte Erfolg eingefahren werden konnte.

Das Projekt ROWE RACING in Zusammenarbeit mit Hauptsponsor ROWE Motor Oil sowie BMW Motorsport und Porsche Motorsport als Technologie-Partner bildet auch 2020 das Kerngeschäft der MCG AG.

Serien

In der Saison 2020 stehen neben den 24 Stunden von Spa auch die weiteren Langstrecken-Läufe der GT World Challenge Europe auf dem Programm, die mit dem Porsche 911 GT3R bestritten werden.

Dazu kommen als Saison-Höhepunkt das ADAC 24h-Rennen auf dem Nürburgring, sowie verschiedene Einsätze in der VLN, darunter das ROWE 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal-Rennen, bei welchen die BMW M6 GT3 im Einsatz sein werden.

Fahrzeuge

Neuer Partner, neue Herausforderung: ROWE RACING kehrte 2019 mit Porsche bei den  24 Stunden von Spa an die Stätte seines größten Erfolges zurück und wird auch die komplette Langstrecken-Saison der GT Wolrd Challenge mit dem Porsche 911 GT3 R bestreiten.

Seit Beginn der Saison 2016 setzt die MCG AG zwei BMW M6 GT3 in verschiedenen Rennserien ein.

Das Siegerauto der 24 Stunden von Spa wurde nach dem Erfolg aus dem Renneinsatz zurückgezogen, im Zustand der Zieldurchfahrt konserviert und dient seitdem als Ausstellungsstück.

In der Saison 2020 werden die M6 GT3 auf der Nordschleife im Einsatz sein und das ADAC Total 24h-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife bestreiten.

Von 2011 bis 2015 setzte die MCG AG bei einer Vielzahl Ihrer Projekte diverse Mercedes-Benz SLS AMG GT3 Rennfahrzeuge erfolgreich ein.

Fahrer

Seit der Firmengründung 2011 haben insgesamt rund 50 international erfahrene Rennfahrer in das Lenkrad eines der Rennfahrzeuge der MCG AG gegriffen. Nicht zuletzt durch die Kooperationen mit BMW Motorsport, Porsche Motorsport und AMG Customer Service sind darunter zahlreiche renommierte und hoch dekorierte Piloten.